Schülerfirmen

Onkel-Anton-Lädchen

In den alten Ökohaus-Pausenverkauf ist seit Beginn des Schuljahres 2008/09 die Schülerfirma eingezogen. Im Onkel Anton Lädchen wird alles, was man als Lehrer oder Schüler gebrauchen kann, zu einem günstigen Preis und in alter Wöhlermanier aus möglichst umweltfreundlichen Materialien, so z.B. Bleistiftze aus heimischer Buche, verkauft. Zum Angebot gehören unter anderem Wöhler-Kugelschreiber, Öko-Klebstoff und Klassenbuchumschläge sowie GFFW T-Shirts und -Rucksäcke.

Fahrradwerkstatt – WöhlerWheeels

 

 

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag in der 7. und 8. Stunde (ca. 13-15 Uhr)

Ort: Keller des Hauptgebäudes, Zugang über die Rampe am Fahrradparkplatz vor dem Lehrerzimmer

 

Die Wöhlerschule hat den Ruf eine umweltfreundliche Schule zu sein, dazu gehört natürlich auch, sich Gedanken um nachhaltige Fortbewegungsmöglichkeiten zu machen.

Also, wo fängt man eher an als beim Fahrrad? Das Fahrrad, einfache Bedienung, superpraktisch, und billig zu bekommen.

Ein Nachteil: Wenn etwas kaputt ist, ist man manchmal Ratlos. Ein Platten oder eine lockere Schraube ist noch kein Problem, aber wenn es um eine kaputte Schaltung geht oder das Radlager nicht richtig eingestellt ist, mangelt es häufig am nötigen Fachwissen oder am Werkzeug. Dann kann man entweder in einen Fahrradladen mit Werkstatt gehen und viel Geld für die Reparatur ausgeben, oder das Fahrrad erst einmal wegstellen.

Für solche Fälle gibt es aber eine denkbar gute Alternative:

Die Fahrradwerkstatt der Wöhlerschule, die WöhlerWheels.

Eine von Lehrern und Schülern ins Leben gerufene Schülerfirma, die sich mit den kaputten Fahrrädern der Schüler und Lehrern auseinandersetzt und sie wieder instand setzt.

Alles begann mit der Idee, im Heizungskeller der Schule eine kleine Werkstatt einzurichten, die auch auf den Schulhof erweiterbar ist, was nun dank der rollbaren Werkzeugwagen möglich ist.

Heute haben wir dort eine richtige Fahrradwerkstatt aufgebaut, in der wir zu nahezu jedem Malheur rund ums Fahrrad das richtige Werkzeug parat haben. Derzeit haben wir etwa 10 aktive Mitglieder, mit denen wir jeden Montag, Mittwoch und Freitag in der 7. und 8. Stunde die Fahrräder von Schülern und Lehrern reparieren, welche in diesen Zeiten gebracht und abgeholt werden können.

Wir haben z.B. schonmal ein Fahrrad für den stellvertretenden Schulleiter Herrn Clößner zusammengebaut und konnten 2015 etwa 350 Aufträge verzeichnen. Des Weiteren verleihen wir 5 E-Bikes, welche wir von der AGB-Holding gesponsert bekommen haben.

Unsere Einnahmen setzten sich aus der Arbeitszeit und den Ersatzteilen, die wir gegebenenfalls verbauen, zusammen. Unsere Preise schlagen die der anderen Fahrradläden um Längen, da unser Stundenlohn lediglich 9€ beträgt, sodass sich jeder eine Reparatur bei uns leisten kann. Wir selbst werden nicht für unsere Arbeit bezahlt, lediglich ein paar Süßigkeiten o.ä. springen mal für uns raus. Jeder Mitarbeiter macht seine Arbeit sehr gerne, wir haben beim gemeinsamen Arbeiten Spaß und lernen sehr viel über Fahrräder.

Dies alles geschieht unter den wachsamen Augen von den beiden Lehrern Herrn Rehmsmeyer und Herrn Ingleson, welche ihre Freistunden und Freizeit in der Fahrradwerkstatt verbringen, um einerseits bei den Reparaturen mitzuhelfen und andererseits uns Mitgliedern einen guten Aufenthalt zu ermöglichen und uns mit ihrem Fachwissen zur Seite zu stehen.

Zu finden ist die Werkstatt im Hauptgebäude (0er-Trakt) im Keller unter dem Lehrerzimmer, wenn man den Gang ganz nach hinten geht.

Also, wenn mal wieder etwas am eigenen Fahrrad oder an dem der Eltern oder Geschwister kaputt ist, braucht ihr euch nur an uns zu wenden und ihr bekommt für wenig Geld eure Mobilität zurück!

Falls ihr Interesse habt, selber Hand anzulegen, wir suchen immer neue Mitarbeiter, die in unser Team gut aufgenommen werden. Wenn sich genug neue Leute gefunden haben, wird eine professionelle Schulung mit Fahrradexperten organisiert, wo man als Neuer die wichtigsten Handgriffe erklärt bekommt.

Schaut doch einfach mal vorbei und macht mit!!

Ansprechpartner: Herr Rehmsmeyer, Herr Ingleson
Schüler: Tristan Paus, David Rahn, Julian Hering

 

Hauptraum der Fahrradwerkstatt

©WöhlerWheels 2017