Digitale Helden

Das Konzept der Digitalen Helden gibt es an unserer Schule seit Beginn dieses Schuljahres. Mit viel Engagement und Wissendurst arbeiten 15 WU-Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen achten Klassen wöchentlich zu Themen wie „Smartphone“, „WhatsApp-Stress“, „Foto-Onlinerechte“, „Cybermobbing“ und „Passwort-Sicherheit“, um Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen in diesen Bereichen zu werden.

Am 14.02.2017 nahm der gesamt WU-Kurs an einem Workshop der Digitalen Helden im Museum für Kommunikation teil. Im Rahmen des Projekts „Junge Zeitung“ der Frankfurter Neuen Presse wurden unsere Schülerinnen und Schüler von Dominik Jordan interviewt, der die 10.Klasse eines Offenbacher Gymnasiums besucht. Maya, Arissa, Amelie und Lenny gaben ihm gern darüber Auskunft, warum sie sich für diesen Kurs entschieden haben, mit welchen Themen sie sich bisher beschäftigt haben und was ihnen am Kurs besonders gut gefällt. Den Zeitungsartikel der FNP findet man hier.

Helena Lentz bei der Europameisterschaft der Kadetten und Junioren

Dieses Jahr hatten wir erstmals seit den 1970er Jahren wieder eine Teilnehmerin bei Fecht-Europameisterschaften. Für die Europameisterschaft sind jeweils die ersten vier Plätze der Nationalen Ranglisten qualifiziert.
Helena Lentz (Wöhlerschule/FTV 1860) als erste der Deutschen Kadetten-Rangliste durfte das erste Mal mitfahren, zusammen mit Lisa-Marie Löhr (Fechtzentrum Solingen), Lea Meyer (Heidenheimer SB) und Viktoria Hilbrig (Heidenheimer SB). (mehr …)

Vertretungsplan-App der Wöhlerschule jetzt im iOS App-Store

Die Wöhlerschule hat jetzt ihre eigene Vertretungsplan-App! Damit kann man

  • den Online-Vertretungsplan leicht einsehen,
  • ihn personalisieren,
  • einen eigenen Stundenplan erstellen.

Die App findet man unter folgendem Link: https://itunes.apple.com/us/app/ws-app/id1179144238?mt=8
oder alternativ mit dem Suchbegriff „wöhlerschule“ im AppStore. Leider ist die App im Moment nur im iOS-Appstore erhältlich.

Ein herzliches Dankeschön geht an Jan Klinkmann aus der Stufe 12, der die App programmiert hat.