Allgemein

Informationen zum Übergangsverfahren in die Jahrgangsstufe 5

Sehr geehrte Eltern,
liebe Grundschulkinder,

aufgrund des anhaltenden Corona-Infektionsgeschehens kann ein Informationsabend zum Übergang in die Jahrgangsstufe 5 an der Wöhlerschule leider nicht wie gewohnt in Präsenz stattfinden. Auch wenn interessierte Eltern uns zum Informationsabend nicht persönlich besuchen können, möchten wir Eltern und deren Kindern mit unserem Informations-Video einen bestmöglichen Eindruck von uns und unseren schulischen Angeboten ermöglichen.

Zu allen Fragen rund um die Wöhlerschule können Sie uns gerne

erreichen.

→ Ein FAQ zum Übergangsverfahren finden Sie hier

Wir nehmen Abschied von unserer Schulleiterin Renate Bleise

Vielen Dank für alles – Frau Bleise!

Am Freitag, den 29.01.2021, hat sich die Wöhlerschule von Ihrer Schulleiterin Renate Bleise verabschiedet, die in ihren wohlverdienten Ruhestand ging. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie ließen nur eine sehr eingeschränkte Abschiedsveranstaltung in der Aula mit wenigen Personen vor Ort zu. Damit der Abschied für fast 10 Jahre überaus engagierte und prägende Arbeit an der Wöhlerschule dennoch angemessen und würdevoll gestaltet werden konnte, wurden die Möglichkeiten der digitalen Medien (reichlich) genutzt: Für die Veranstaltung wurde eine Videokonferenz geschaltet, zu der alle ursprünglich für die Feier eingeladenen mehr als 100 Gäste Zugriff erhielten. So konnten diese alle (geplanten) Redebeiträge – die teilweise aus der Distanz in die Aula übertragen wurden – sowie den Ablauf vor Ort live miterleben.
Vertreterinnen und Vertreter der Gremien der Schulgemeinde sowie der mit der Schule verbundenen Organisationen kamen zu Wort.

Wie sehr die Schulgemeinde Frau Bleise vermissen wird, lässt sich den sehr persönlichen Abschiedsworten unseres Stellvertretenden Schulleiters, Herrn Clößner, entnehmen: Weiterlesen »

Parade-Auftritt für Abi-Plakate – Gemeinsam Geschichte erschließen

Lange nach ihrer Premiere können Abi-Plakate der Wöhlerschule ein überraschendes Comeback erfahren. Als „Spiegelbilder des gesellschaftlichen Wandels“ sollen Plakate aus annähernd 25 Jahren gesammelt und in einer Ausstellung gezeigt werden.

Deshalb bittet ein Projektteam ehemalige Schüler und Eltern ihre Plakate bzw. Fotoaufnahmen aus dem Familienfundus zu heben und für eine Sichtung sowie digitale Erfassung fürs Schularchiv beizusteuern. Einen Grundstock an eigenen Aufnahmen dieser zeitaktuellen, mitunter persönlichen, nicht selten originellen Texte, Bilder, Collagen und Zeichnungen hat das Team (Martin Berthoud, lange ZDF-Programmplaner, Stefan Jakob, Producer) bereits in das stadtteilhistorische Projekt der Stiftung Polytechnische Gesellschaft eingebracht. Das Team sucht zudem Schüler&Eltern für Interviews.

Weiterlesen »