Tag für Wöhler – Tag für Kommunikation

„Ein Gefühl und Bewusstsein für die Gemeinschaft schaffen“

Wer bin ich, wer bist du?
Was trennt uns, was verbindet uns?
Wer hört, was ich sage? Meine ich, was ich sage?

Solchen Fragen wollen wir mit Hilfe von externen Coaches und Experten*innen aus unterschiedlichen Institutionen auf den Grund gehen,

 

am 28. Januar 2019, unserem ersten
„Tag für Wöhler – Tag für Kommunikation“.

Einen ganzen Schultag lang widmen sich alle Schüler*innen und das gesamte Kollegium in altersgemischten und klassenübergreifend zusammengesetzten Gruppen unterschiedlichen Aspekten rund um das Thema KOMMUNIKATION. (mehr …)

Reichspogromnacht

Genau vor 80 Jahren

Vor 80 Jahren, in der Nacht vom 9. auf 10. November 1938, wurden überall in Deutschland jüdische Geschäfte und Gotteshäuser in Brand gesetzt. Tausende Juden wurden misshandelt, verhaftet oder getötet. Diese Nacht wird Reichspogromnacht genannt. Spätestens ab diesem Zeitpunkt wurde klar, dass das Verbleiben in Deutschland für die jüdischen Deutschen lebensgefährlich wurde.

Das erkannte auch die britische Regierung. Sie willigte ein, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aufzunehmen. Die jüdische Gemeinde verpflichtete sich zur Stellung von Garantiesummen für die Reise- und Umsiedlungskosten der Kinder. So erfolgte die Ausreise von über 10.000 Kindern aus Deutschland, Österreich und der Tschechoslowakei zwischen Ende November 1938 und dem 1. September 1939.
(mehr …)