Am 28.09.2022 fand ein Vortrag zu großen und größten Energiespeichern für eine gelingende Energiewende in unserer Aula für alle interessierten Schüler:innen, Eltern, Gäste und Kolleg:innen statt.

Prof. Schmidt-Böcking stellt sein Konzept des Druckwasserspeichers vor.

1 GWh-Hohlraum-Speichersegment

Es ist quasi die Umkehrung des Prinzips von Pumpspeichern wie bei Talsperren, die immer noch mehr als 90% aller installierten Speicherkapazitäten weltweit ausmachen. Sie erreichen TWh-Speicherkapazitäten und viele hunderte MW elektrische Leistungen beim Entladen, je nach Auslegung.

Herr Preiser leitet durch die nachfolgende Podiumsdiskussion mit dem Professor, in der Herr Jürgens den Entwicklungsstand beim Ausbau von Großbatteriespeichern vorstellt. Diese bewegen sich aktuell im wachsenden 100-MWh-Speicherbereich.

Fazit der abschließenden sehr schönen Diskussion mit dem geladenen Publikum und den Experten:

Infrastrukturprojekt Hambach: Braunkohletagebau wird zur grundlastfähigen Wasserbatterie

Große und größte Energiespeicher werden sich in Zukunft sinnvoll ergänzen müssen. Beide sind auf alle Fälle unabdingbare Bausteine für eine gelingende Energiewende.
Die Entwicklung der Speichertechnik geht mit vielen technisch sehr interessanten Entwicklungen zur Zeit erfreulich voran. Es ist auch ein zunehmend wirtschaftlicher Schwung auf diesem Gebiet zu vermerken.

Alles in Allem macht das eine gute Hoffnung für eine gelingende Energiewende, deren prinzipielle physikalische und technische Möglichkeiten schon lange nicht mehr zur Debatte stehen!
(Dr. M. Weidenmüller)

Links für weiter Interessierte:
ZDF-Film
Das Meer-Ei
FAZ
Speicherstadt Kerpen
Landtag NRW Projektplanung
Professor Ganteför: Diese Wasserbatterie könnte alles verändern! (YouTube)

Categories: AllgemeinMINT