Natalie Buchner (E-Phase) hat am letzten Durchlauf des Digitechnikums teilgenommen

Das Digitechnikum ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Polytechnische Gesellschaft und der Goethe-Universität Frankfurt.

Das Digitechnikum ist der vermutlich längste Hackathon der Welt. Über etwa ein Jahr hinweg treffen sich Schüler*innen bei regelmäßigen Werkstatt-Terminen etwa alle drei Wochen zum Coden, Maken und Tüfteln mit Gleichgesinnten. Dabei entwickeln sie in Teams eigene Soft- oder Hardware-Projekte, die einen wichtigen, positiven Beitrag für unsere Stadt, Gesellschaft oder unser Leben haben sollen. Spannende Blitzvorträge und Exkursionen geben ihnen einen noch tieferen Einblick in die faszinierende Welt der Bits und Bytes.

Coronabedingt fanden diese Werkstatt-Termine fast alle digital statt und es kamen fantastische Ergebnisse heraus, die in Filmen zusammengestellt und bei der digitalen Abschlussveranstaltung präsentiert wurden. Unter dem folgenden Link kann man sich die Filme anschauen. Es lohnt sich wirklich 😊!

https://digitechnikum.de/projekte/generation-20-21/

Unter dem zweiten Link findet sich außerdem ein kurzer Artikel als Bericht zu der Abschlussveranstaltung.

https://www.sptg.de/aktuelles/artikel/digitechnikum-findige-projekte-aus-der-zukunftswerkstatt-fuer-digitale-talente/