Funkkontakt mit der Internationalen Raumstation ISS

Gerst

„Delta Fox Zero Fox Fox Mike –  Alex do you copy?“ – vier lange Minuten warteten gut 300 Besucher in unserer Aula am Samstag, 08.11.  bis um 10.58 Uhr die erlösende Antwort kam: „Hello everybody in Frankfurt and Dresden – the international space station is ready for you“.

Während eines Live-Funkkontakts zur ISS beantwortete Alexander Gerst Fragen unserer Schülerinnen und Schüler sowie Fragen aus dem DLR-Schülerlabor in Dresden. Bis zum Ende blieb es spannend, ob der Kontakt zustande kommt. Jakob Strickler, einer unserer ehemaligen Schüler, sorgte zusammen mit dem Team vom Frankfurter Ortsverband des Deutschen Amateur Radio Clubs e. V. (DARC) dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler das Weltraum-Interview mit dem deutschen Astronauten führen konnten. Insgesamt konnten 14 Fragen beantwortet werden, sechs aus Frankfurt und acht aus Dresden, kurz bevor Alexander Gerst am Montag früh seinen Rückweg von der ISS auf die Erde antrat.
Der Projekttag wurde durch die internationale Organisation ARISS, die Funkkontakte zur ISS organisiert, ermöglicht. Vom ARISS-Team wurde der Kontakt trotz des verrauschten Empfangssignals als „großer Erfolg gewertet“ und dem ganzen Amateurfunk-Team herzlich gedankt. Diese Anerkennung entlud sich nach dem Kontakt in der Aula durch einem langen Applaus für das gesamte Team.

ARISS_08

Foto: S. Krutsch

ARISS_26

Foto: S. Krutsch

Foto: T. Falk

Foto: T. Falk

Die Physik-Leistungskurse (Leitung: Herr Blöser) und der Astronomie-Kurs (Leitung: Frau Waldkirch) sowie einige Schülerinnen und Schüler der 6a gestalteten in der Aula ein informatives Programm mit vielen Themenständen rund um den Weltraum.
Vor dem Kontakt informierten Anton und Leon Goertz sehr souverän über den Aufbau der ISS und darüber, wie man diese bei Dämmerung am Himmel beobachten kann (Folien). Nach dem Kontakt spielten Schülerinnen und Schüler aus dem Astronomie-Kurs sehr anschaulich einen All-Tag auf der ISS nach.
Finanziell wurde die Veranstaltung von unserem Förderverein GFFW unterstützt.

Wer sich die Aulaveranstaltung dieses spektakulären Projekts, das Teil des schulischen Schwerpunktes MINT-EC noch einmal anschauen möchte, findet den vollständigen Livestream unter Video 1 (2:37:39) und den eigentlichen Funkkontakt unter Video 2 (4:50).
(Alternative zu Video 1 mit geringer Auflösung)
Der Funkkontakt wurde von vielen Amateurfunkern mitgeschnitten und ins Netz gestellt. Dieser Mitschnitt enthält Antworten von Alexander Gerst, die in Frankfurt nicht mehr zu hören waren.

Das große Presseecho sowie die Bildergalerie wird in den nächsten Tagen weiter aktualisiert:

FAZ.net: Schüler befragen Astronauten – Schwitzen oder frieren Sie?
FAZ: Von der Aula ins All
FR: Schüler funken ins All (Vorbericht)
FR: Plausch mit dem Astronauten
FNP: Grüße aus dem Weltall (Vorbericht)
FNP: Ein kurzer Funkkontakt ins All

HR-online: Schüler stellen Fragen ins All
HR-info: Hörfunkbeitrag

Bericht zur Rückkehr von Alexander Gerst (Deutsche Welle)