„Wöhlers Wilde Wahrheiten“ – ganz frisch!

In der neuen Ausgabe der Schulzeitung geht es um Corona, aber nicht nur! Wir bringen auch positive Aspekte der Corona-Pandemie zur Sprache. So gibt es Berichte zur „Lauten Wand“ vor dem Sekretariat oder zu politischem Engagement von Jugendlichen. Schülerinnen und Schüler der 5b schreiben ganz persönliche Wutbriefe an das Corona-Virus – einige davon haben wir abgedruckt.
Aber wir beleuchten auch die Schattenseiten: In einer Reportage wird über eine in einem englischen Internat an Covid-19 erkrankte Schülerin berichtet. Eine Wöhler-Abiturientin schildert, wie sie aus Sorge um ihre Eltern ganz allein ihre Prüfungen ablegte. Ein Kommentar setzt sich kritisch mit der Corona-Politik auseinander. Außerdem gibt es Fotos der diesjährigen Abi-Plakate. Wir freuen uns über Lob und Kritik unter: woehlerswildewahrheiten@web.de.

Hier geht es zum E-Paper von „Wöhlers Wilde Wahrheiten“: WWW online

Pausenkonzerte

Da unsere Sommerkonzerte am Abend in der Aula letzte Woche nicht stattfinden konnten, gingen wir kurzerhand tagsüber an die frische Luft und spielten mit unseren Ensembles über die Woche verteilt in den großen Pausen. Durch die Proben in den jeweils ersten drei Stunden am Vormittag vor den Auftritten lag im wahrsten Sinne Musik in der Luft – und das hat sowohl viele Schüler*innen erfreut, als auch viele Kolleg*innen. Mal sehen, ob dieses coronabedingte „Ausweichformat“ irgendwie Schule machen kann…
(mehr …)

Gemeinschaftskonzert im Palmengarten

Es gibt es wieder: das Gemeinschaftskonzert der Frankfurter Schulen mit Schwerpunkt Musik im Palmengarten – und die Wöhlerschule ist wieder einmal mit dabei!
Wer Lust hat, die Juniorband, die am vergangenen Freitag das letzte unserer Pausenkonzerte gestaltet hat, nochmals zu hören und darüber hinaus auch Ensembles der anderen beteiligten Schwerpunktschulen in der einzigartigen Atmosphäre der Orchestermuschel des Palmengartens zu erleben, ist herzlich eingeladen!

Natalie Buchner (E-Phase) hat am letzten Durchlauf des Digitechnikums teilgenommen

Das Digitechnikum ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Polytechnische Gesellschaft und der Goethe-Universität Frankfurt.

Das Digitechnikum ist der vermutlich längste Hackathon der Welt. Über etwa ein Jahr hinweg treffen sich Schüler*innen bei regelmäßigen Werkstatt-Terminen etwa alle drei Wochen zum Coden, Maken und Tüfteln mit Gleichgesinnten. Dabei entwickeln sie in Teams eigene Soft- oder Hardware-Projekte, die einen wichtigen, positiven Beitrag für unsere Stadt, Gesellschaft oder unser Leben haben sollen. Spannende Blitzvorträge und Exkursionen geben ihnen einen noch tieferen Einblick in die faszinierende Welt der Bits und Bytes.

Coronabedingt fanden diese Werkstatt-Termine fast alle digital statt und es kamen fantastische Ergebnisse heraus, die in Filmen zusammengestellt und bei der digitalen Abschlussveranstaltung präsentiert wurden. Unter dem folgenden Link kann man sich die Filme anschauen. Es lohnt sich wirklich 😊!

https://digitechnikum.de/projekte/generation-20-21/

Unter dem zweiten Link findet sich außerdem ein kurzer Artikel als Bericht zu der Abschlussveranstaltung.

https://www.sptg.de/aktuelles/artikel/digitechnikum-findige-projekte-aus-der-zukunftswerkstatt-fuer-digitale-talente/